05.06.2014

+++[ID]FACTORY FÜR DEN N.I.C.E. AWARD 2014 NOMINIERT+++

Die [ID]factory der TU Dortmund ist nominiert für den europäischen N.I.C.E. Award (Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe)! +++

Der N.I.C.E. Award 2014 zeichnet kulturelle Projekte, Maßnahmen und Strategien aus, die auf innovative Weise positive Wirkungen in anderen Bereichen auslösen. Diese europaweite Ausschreibung fußt auf der Innovationskraft von Kunst, Kultur und Kreativität, die schon immer wichtige gesellschaftliche Entwicklungen beeinflusst: Buchdruck, Fotografie, Schallplatte, Film, Fernsehen und das Internet. Kulturelle Strömungen und durch Kreativität entstandene Inhalte, treiben technologische Neuerungen, ökonomisches Wachstum gesellschaftliche Umbrüche voran. Die europäische Union nennt dieses Phänomen Spillover-Effekte (europäische Kommission, Mitteilung COM(2012) 537 vom 26.9.2012).

Auf den N.I.C.E. Award 2014 haben sich 108 Projekte aus insgesamt 22 Nationen beworben. Die Jury bestehend aus Pia Areblad (TILLT, Schweden), Charles Landry (Comedia, Großbritannien), Prof. Kurt Mehnert (Folkwang Universität der Künste, Deutschland) und Janjaap Ruissenaars (Universe Architecture Amsterdam, Niederlande) hat zehn Projekte für den Preis nominiert, die nicht nur parallel zum Forum d’Avignon Ruhr ausgestellt, sondern so Teil der Debatte des Forums über Innovation werden.

Die ausgewählten Projekte, zu denen auch die [ID]factory gehört, werden in der N.I.C.E. Ausstellung im Rahmen des Forum d´Avignon Ruhr präsentiert, die am 10. Juni 2014 um 19.00Uhr in der City Messehalle in Essen eröffnet wird und bis Ende Juni freitags und samstags von 15:00-18:00 Uhr geöffnet ist.

Die Shortlist der besten 10 kann nachgelesen werden unter:

http://www.e-c-c-e.de/aktivitaeten/aktuelle-projekte/eu-aktivitaeten/nice/shortlist-2014

N.I.C.E.

N.I.C.E. wurde parallel zum Forum d’Avignon Ruhr 2013 initiiert, um Kultur und Kreativwirtschaft in der Innovationsunion der Agenda Europa 2020 zu stärken. Dazu wurde N.I.C.E. als Netzwerk gegründet, das Akteurinnen aus Wissenschaft, Politik, Kultur, Kunst und Kreativwirtschaft vereint und sich von EU-finanzierten Projektnetzwerken unterscheidet. Denn N.I.C.E. soll für seine Mitglieder auf Basis gemeinsamer Interessen und lokaler Bedürfnisse künftig europaweite Projekte erarbeiten, starten und die Innovationen in Kultur und Kreativwirtschaft fördern. so können lokale Aufgaben mit den Möglichkeiten europaweiter Kooperation zusammengeführt und nachhaltige Lösungen in einer digitalen und globalen Welt entwickelt werden.

Forum d'Avignon Ruhr 2014

Das Forum d’Avignon Ruhr gründet auf einer deutsch-französischen Partnerschaft zwischen dem Think Tank Forum d’Avignon und ecce. Ziel ist es, einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunftspolitik zu leisten, indem europäische Macher und Denker aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur zusammengeführt werden. Die dritte Ausgabe des Forum d'Avignon Ruhr findet am 11. und 12. Juni 2014 in Essen statt.

www.e-c-c-e.de

Presse zum Preis: http://www.e-c-c-e.de/fileadmin/presse/Press_release_N.I.C.E._Award.pdf

Presse zur Ausstellung in Mannheim:

Pressemeldung_N.I.C.E. Ausstellung-Mannheim_2014-10-14.pdf (2,12 MB)