08.08.2017

KUNSTTRANSFER - ERSTMALS IN BRASILIEN

Im Rahmen der 69. Jahrestagung der Brasilianischen Gesellschaft für den Fortschritt der Wissenschaft war die [ID]factory/TU Dortmund mit Prof. Ursula Bertram, Dr. Ing. Werner Preißing, der Mitarbeiterin Judith Klein und den Studierenden Julia Batzdorf, Marvin Eil und Oanh Nguyen an die Universität in Belo Horizonte eingeladen, um dort ihre Forschung zum Kunsttransfer durch Vorträge und Workshops vorzustellen. Prof. Ursula Bertram und Dr. Werner Preißing hielten zum Auftakt der Konferenz einen Vortrag zum Thema "The Missing Link - Why Science and Economy Need Artistic Research" mit anschließendem Q&A. Das Thema stieß in der angespannten ökonomischen und politischen Situation in Brasilien auf hohe Resonanz, insbesondere die besondere Herangehensweise. Durch vier konsekutive IDf-Workshops an den folgenden Tagen, ausgeführt durch den akademischen Nachwuchs der [ID]factory wurden den Teilnehmern die Strategien des künstlerischen Denkens und Handelns erläutert. Die voll besetzten Workshops erprobten mit äußerster Freude non-lineare Zugänge und deren berufliche Transfermöglichkeit. Wir waren erstaunt, dass die Kunsttransfer-Prozesse in einer deutlich anderen Kultur ebenso erfolgreich funktionierten und besonders positiv aufgenommen wurden. Der UFMG-Rektor Jaime Arturo Ramirez  betonte seine besondere Verbundenheit zum Ruhrgebiet und seine Kooperationsabsichten. Zusammen mit dem DAAD und anderen Universitäten (UA RUHR , FAU Erlangen-Nürnberg, Uni Tübingen, WWU Münster) wurde der viel beachtete Messestand betreut, der von der IDfactory mit ca 30 künstlerischen Werken und großformatigen Zeichnungen in Szene gesetzt wurde.

Foto: Vor den Systemzeichnungen (Visual Thinking/Preißing) v.l.n.r. : Andrea Junqueira (DWIH-SP), Katharina Bieche (UA Ruhr), Marcio Weichert (DWIH-SP), Prof. Ursula Bertram ([ID]factory / TU Dortmund), Dr.-Ing. Werner Preißing ([ID]factory / BfI Mainz), Judith Klein ([ID]factory / TU Dortmund), Oanh Nguyen ([ID]factory / TU Dortmund), Marvin Eil ([ID]factory / TU Dortmund), Julia Batzdorf ([ID]factory / TU Dortmund).