02.12.2013

OPER IN DER FACTORY AM MI, 4. DEZ 2013, 18.00 UHR

Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht

Oper für ein Rad. Ein künstlerisches Projekt am Ende der Welt.

++ Am Mittwoch, den 4. Dezember 2013, um 18.00Uhr wird die deutsche Uraufführung der "OPER FÜR EIN RAD" in der IDfactory gezeigt, die im Juli diesen Jahres in Quimper/Frankreich Premiere hatte unter dem Titel: "OPERA POUR UNE ROUE"

13 Studierende arbeiten in situ im Park und alten Gemäuern. Die Kraft der wasserbetriebenen Mühle wird umgesetzt in bewegliche Installationen: Ein Eisen klappert im Takt der Zahnräder, dumpf pocht ein alter Balken jede Minute einmal auf den Boden. Über den knirschenden großen Holzrädern kreist ein Apfelbäumchen um seine eigene Achse, ein Besen im Mühlraum fegt mechanisch ein Stückchen Boden. Ein Apfel hebt und senkt sich im historischen Konstruktionsraum. Im dunklen Nebenraum aus Natursteinmauern läuft ein Video. Performances am und im Wasser lösen sich ab mit kurzen Einblendungen und schnellen Schnitten. Fünf Menschen sitzen auf einer Bank im Meer und widmen sich dem Wasserkreislauf, keiner schaut den anderen an, eine Tänzerin dreht endlose Kreise im Sand, eine Puppe klappert mit den Wimpern. Eine Oper, deren Gesamtheit sich auflöst in Bewegung, Bilder und Ton zu einer Operncollage, die den Lauf der Dinge in verschiedenen Aspekten und Facetten wiedergibt. Ein künstlerisches Projekt, entstanden am Ende der Welt unter der Leitung von Ursula Bertram und Werner Preißing mit Ralf Reinhardt und Elza Javakhishvili, Universität Dortmund und den Werken von und mit Matthias Feltmann, Gitti Grewe, Christiane Gutbier, Nico Jarmuth, Eva Krenzer, Bianca Luig, Rebekka Michalke, Steffen Mischke, Kerstin Orlowski, Claudia Schluckebier,Stephanie Schroeder, Jano Terhürne,Elza Javakhishvili und einem Mühlrad.

++Empfang mit Begrüßungstrunk und Begrüßungshäppchen!++

Ort: Technische Universität Dortmund, Leonhard-Euler-Str. 4 (Einfahrt 4-7 von der Emil-Figge-Strasse)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!!

das Opera-Team