19.06.2012

SYMPOSIUM, AUSZEICHNUNG UND PUBLIKUMSPREIS: FACTORY-NEWS IM JUNI 2012

Symposium 19. Nov. 2012
Symposium 19. Nov. 2012

+++ SYMPOSIUM „Kunst fördert Wissenschaft" am 19. Nov. 2012 +++ Non-lineares Denken als innovative Verunsicherung für Wissenschaft

Save the date!

Das Symposium „Kunst fördert Wirtschaft“ des Jahres 2010 hat inzwischen eine eigene Dynamik entwickelt mit Forschergruppen, Konferenzen, Vorträgen und Workshops bundesweit. Nach dieser erfreulichen Entwicklung vertiefen wir das Thema in einem zweiten Symposium mit dem Titel „Kunst fördert Wissenschaft“ am 19. November 2012 in der DASA Dortmund. Dazu möchten wir Sie schon jetzt ganz herzlich einladen. Wir freuen uns über die Zusagen von renommierten Wissenschaftlern und Künstlern. Weitere Informationen / Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.id-factory.de/Symposi...ium-2012-Kunst-foerdert-Wissenschaft

Was ist gemeint mit dem Plädoyer der Dokumentaleiterin Carolyn Christov Bakargiev, die Grenzen der Disziplinen und Wissensbereiche aufzuheben? Die Kunst ist die Zukunft des Wissens, behauptet Chus Martinez und führt den Diskurs “Was ist Denken?“ auf der derzeitigen dOKUMENTA(13) (bis 16.9.12). Beanspruchen Kunst und Wissenschaft unterschiedliche Strategien? Muss künstlerisches Denken als innovativer Partner wissenschaftlicher Forschung gedacht werden? Inwiefern ist ein educational turn als Impuls für kreative Wissenschaften in der Bildung und Ausbildung notwendig?

  • Non-lineares Denken und Handeln ist der Schlüssel für das Wissenschaftssystem der Zukunft.
  • Die Europäische Kommission, Wirtschaftsverbände, Ministerien, Wissenschaftler und Künstler investieren in Pilotprojekte, die diesbezüglich Nachhaltigkeit versprechen.
  • Zum aktuellen Stand der Forschung referieren Pioniere der neuen Denkweise aus unterschiedlichsten Fachdisziplinen.

Referenten sind:

  • Prof. Dr. Bazon Brock,Denker im Dienst, tapfer und theoretisch, und Künstler ohne Werk, Institut für theoretische Kunst, Universalpoesie und Prognostik / Amt für Arbeit an unlösbaren Problemen in der Denkerei, Berlin
  • Prof. Dr. Hans-Peter Dürr, Physiker, Max-Planck-Institut für Physik und Astrophysik, Werner-Heisenberg-Institut für Physik (angefragt)
  • Christopher Dell, Musiker und Theoretiker, Institut für Improvisationstechnologie, Berlin
  • Prof. Dr. Fritz Böhle, Arbeitssoziologe, Universität Augsburg, ISF Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung, München
  • Julian KLein, Theaterregisseur/Komponist, Institut für Künstlerische Forschung, Berlin
  • Gerald Nestler, Künstler und Forscher, Wien
  • Eva Renvert,Theaterpädagogin, Hochschule Osnabrück
  • Prof. Dr. Bernd Ruping, Theaterpädagoge, Hochschule Osnabrück
  • Prof. Dr. Wolfgang Stark, Psychologe, Organisationspsychologie und Organisationsentwicklung, Universität Duisburg-Essen
  • Prof. Dr. Martin Tröndle, Kulturwissenschaftler, Zeppelin-Universität Friedrichshafen

Wir freuen uns auf Rede und Gegenrede, Gründe und Begründungen, open spaces und junge Statements, Bilder und Umwege, neue Fragen und weiterführende Antworten.

+++ Verleihung der Auszeichnung „Ausgewählter Orte 2012“ +++

Am 04. April 2012 konnte Prof. Ursula Bertram mit Ihrem Team die Auszeichnung zum „Ausgewählten Ort 2012“ entgegennehmen. Überreicht wurde der Preis durch Ariane Derks von der Initiative „Land der Ideen“ sowie dem Vertreter der Deutschen Bank Klaus Ulrich. Das Netzwerktreffen in der Deutschen Bank in Berlin am 07. Mai 2012 verstärkte den Austausch aller Preisträger. Über die vielen Glückwünsche aus allen Teilen Deutschlands haben wir uns sehr gefreut und möchten uns nochmals bei allen bedanken, die das Ereignis mit uns gefeiert und sich mit uns gefreut haben. Eindrücke vom Event (besonders von der Ausstellung der 42 preisgekrönten Arbeiten der [ID]factory-Preisträger aus verschiedenen Fakultäten, einem „factory-slam“ und der Preisübergabe) finden Sie unter:

http://www.id-factory.de/NEWSLETTER/ID-factory-als-Ausgewaehlter-Ort-2012-ausgezeichnet

+++ GEFÄLLT MIR! +++

Ab dem 1.Juli kann das Publikum den beliebtesten „Ausgewählten Ort 2012“ aus dem Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wählen.

Klick-Challenge -wie viele KLicks schafft die factory? Unter http://www.land-der-ideen.de/365-orte/preistraeger/idfactory-zentrum-fuer-kunsttransfer kann ab dem 01. Juli 2012 für die factory gestimmt werden, jeden Tag kann jeder Besucher immer wieder neu mit 1 Stimme für seinen Favoriten voten. Im Rahmen dieser ersten Runde werden so bis zum 31. Juli 2012 zunächst zehn Favoriten bestimmt. In der anschließenden zweiten Runde wird aus den zehn Finalisten dann – ebenfalls per voting - der Publikumssieger 2012 gewählt.

Werden Sie factory-voter!

+++ RUNDGANG +++

Was non-lineares Denken bei unserem Nachwuchs bewirkt, können Sie in der Jahresausstellung der künstlerischen Arbeiten von Studierenden des Instituts für Kunst und Materielle Kultur erleben am Mittwoch, den 11. Juli 2012. Zur Eröffnung um 18:00 Uhr im Dortmunder U laden wir Sie herzlich ein. Die Kunstpreise werden verliehen von der Rektorin der Technischen Universität Dortmund, Prof. Dr. Ursula Gather.

Ort:Dortmunder U, Hochschuletage, Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund

Öffnungszeiten:12. Juli bis 09. August 2012, Di, Mi 11-18 Uhr, Do, Fr 11-20 Uhr, Sa, So 11-18 Uhr

herzlich

Ursula Bertram und das Team der IDfactory

Zentrum für Kunsttransfer, IDfactory

Institut für Kunst und Materielle Kultur

TU Dortmund

Leonhard-Euler-Str.4

44227 Dortmund

Tel.: 0231-755-4246

www.id-factory.de

+++++++++++++++++++++ wir kümmern uns um non-lineares Denken ++++++++++++++++++